Erfolg braucht Platz

Rot geht die Sonne auf im Schillerviertel

Wir freuen uns. In zähen Verhandlungen gelang es der Stadt zu erreichen, dass die Backsteinbau-Restauration am Schillerdurchlass (früher Gaststätte Schillereck, dann Gaststätte Üngüt Milyanli) nicht weiter dem Verfall preisgegeben wird, sondern jetzt dem Schutz der Sparkasse und von Werbeplanen ("Ja, die dürfen das") anvertraut ist. Vertraut ist AnwohnerInnen, dass die Sparkasse hier Zug um Zug das Viertel am Bahnhof aufkauft. Unvertraut allerdings die neue Strategie der Bank im Umgang mit der gewachsenen Bebauung - da ist mensch ja bisher anderes gewohnt. Kein Vertrauen gibts im Schillerviertel in die Verhandlungsstrategie der Stadt - wie bei der anderen Bank könnte es da geheissen haben: Wir machen den Weg frei. Wir sagen: Finger weg vom Schillerplatz.

b_450_0_16777215_00___images_stories_ksk_ksk_schillereck_2012_ksk_schillereck_002.jpg

 

b_450_0_16777215_00___images_stories_ksk_ksk_schillereck_2012_ksk_schillereck_005.jpg

 

b_450_0_16777215_00___images_stories_ksk_ksk_schillereck_2012_ksk_schillereck_001.jpg

 

b_450_0_16777215_00___images_stories_ksk_ksk_schillereck_2012_ksk_schillereck_004.jpg

 

b_450_0_16777215_00___images_stories_ksk_ksk_schillereck_2012_ksk_schillereck_003.jpg

(Hat das rote Planquadrat auch verlassen: Pudel Schuhe & Orthopädie)